Kontakt    Impressum  

Programm

 

 


Herzlich willkommen zu den 10. Berliner Bücherinseln!

Zwei Wochen lang sind herausragende Autor*innen und Illustrator*innen aus Deutschland bei den Berliner Bücherinseln zu Gast, um mit Schülerinnen und Schülern über ihre Arbeit rund um das Kinderbuch zu sprechen. Im Mittelpunkt des Programms stehen Lesungen und künstlerische Workshops für Grundschulklassen.

Bitte verwenden Sie zur Anmeldung das hinterlegte Anmeldeformular.

 

MONTAG, 13. MAI

9 – 11 UHR | SABINE LUDWIG
Als Kind hat die Autorin Sabine Ludwig die Ferien in einem Kinderheim an der Nordsee verbracht. Sie hat viele Erinnerungen an diese Zeit, und schließlich hat sie ein Buch darüber geschrieben – Schwarze Häuser – das von Einsamkeit und Heimweh erzählt, aber auch von Mut und Freundschaft. Daraus wird Sabine Ludwig vorlesen, und die Kinder sind eingeladen, mit ihr über dieses Buch und seine Entstehung zu diskutieren. Im Anschluss erklärt die Bibliothekarin, wer die Bücher für die Bibliothek auswählt und kauft, wie die Bücher in die Regale kommen und was außer Büchern noch alles in einer Bibliothek angeboten wird.
5.-6. Klasse, Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek, Bizetstraße 41, 13088 Berlin (Pankow-Weißensee)

9 – 12 UHR | JUTTA BAUER
In dem Buch Die Königin der Farben erzählt die Autorin und Illustratorin Jutta Bauer in poetischen Tönen von der Königin Malwida und ihren Untertanen Blau, Rot und Gelb. In Bildern und Worten beschreibt sie das Zusammenspiel der Farben und auch, dass Farben wild und gefährlich oder sanft und mild sein können, aber auch mal zickig und gemein. Im Anschluss sind die Kinder zu einem Bunte-Rolle-Workshop eingeladen: Gemeinsam mit der Künstlerin malen sie auf einer großen Papierbahn eine bunte Welt unter Verwendung von Tusche und bunter Kreide.
1.-3. Klasse, Zentral- und Landesbibliothek Berlin, Blücherplatz 1, 10961 Berlin (Friedrichshain-Kreuzberg). Kosten je Schüler: 2 Euro für Material

9 – 11 UHR | TOBIAS SCHEFFEL
Das Buch Tobie Lolness erzählt von einem Volk, das seit Anbeginn der Zeit auf einer uralten mächtigen Eiche lebt. Einer von ihnen ist Tobie Lolness, eineinhalb Millimeter groß – und auf der Flucht. Von seinen Abenteuern liest und erzählt der Übersetzer Tobias Scheffel, der das Buch aus der Originalfassung vom Französischen ins Deutsche übertragen hat. Anschließend sind die Kinder zur Diskussion und zu Nach-fragen eingeladen: Woran erkennt man, dass ein Buch übersetzt wurde, was bedeutet es, in zwei Sprachen zuhause zu sein, wie es viele Menschen heute sind? Die Buchhändlerin erklärt außerdem, auf welchen Wegen ein Buch vom Verlag in die Buchhandlung kommt.
5.-6. Klasse, Buchhandlung Purzelbuch, Apostel-Paulus-Str. 5, 10823 Berlin (Tempelhof-Schöneberg)

19 UHR | ERÖFFNUNGSFEIER der 10. Berliner Bücherinseln
Feierliche Eröffnung der 10. Berliner Bücherinseln im Beisein gastierender AutorInnen und IllustratorInnen. Nach den Begrüßungen folgt eine Podiumsdiskussion, in der die TeilnehmerInnen mit Ulrike Nickel, der Initiatorin der Berliner Bücherinseln, über die eigene Arbeit rund um das Kinderbuch sprechen. Unter den Gästen sind Jutta Bauer, Stefanie Harjes, Ute Krause, Einar Turkowski und Tobias Scheffel. In Zusammenarbeit mit der Philipp-Schaeffer-Bibliothek.
Bezirkszentralbibliothek Philipp Schaeffer, Brunnenstraße 181, 10119 Berlin (Mitte)


DIENSTAG, 14. MAI

9 – 12 UHR | JUTTA BAUER
In dem Buch Die Königin der Farben erzählt die Autorin und Illustratorin Jutta Bauer in poetischen Tönen von der Königin Malwida und ihren Untertanen Blau, Rot und Gelb. In Bildern und Worten beschreibt sie das Zusammenspiel der Farben und auch, dass Farben wild und gefährlich oder sanft und mild sein können, aber auch mal zickig und gemein. Im Anschluss sind die Kinder zu einem Bunte-Rolle-Workshop eingeladen: Gemeinsam mit der Künstlerin malen sie auf einer großen Papierbahn eine bunte Welt unter Verwendung von Tusche und bunter Kreide.
1.-3. Klasse, Bezirkszentralbibliothek Philipp Schaeffer, Brunnenstraße 181, 10119 Berlin (Mitte), Kosten je Schüler: 2 Euro für Material

10 – 12 UHR | TOBIAS SCHEFFEL
Das Buch Tobie Lolness erzählt von einem Volk, das seit Anbeginn der Zeit auf einer uralten mächtigen Eiche lebt. Einer von ihnen ist Tobie Lolness, eineinhalb Millimeter groß – und auf der Flucht. Von seinen Abenteuern liest und erzählt der Übersetzer Tobias Scheffel, der das Buch aus der Originalfassung vom Französischen ins Deutsche übertragen hat. Anschließend sind die Kinder zur Diskussion und zu Nach-fragen eingeladen: Woran erkennt man, dass ein Buch übersetzt wurde, was bedeutet es, in zwei Sprachen zuhause zu sein, wie es viele Menschen heute sind? Die Buchhändlerin erklärt außerdem, auf welchen Wegen ein Buch vom Verlag in die Buchhandlung kommt.
5.-6. Klasse, Dussmann Das Kulturkaufhaus, Friedrichstraße 90, 10117 Berlin (Mitte)

9 – 12 UHR | EINAR TURKOWSKI
Der Rauhe Berg steht in einem Land, „in dem die Kerzen von unten nach oben brennen”. Viel wird von ihm erzählt, seine Ränder sind gesäumt von dämmrigen Orten, wer ihn besteigt, würde sich durch ihn verändern, heißt es in dem Buch. Der Illustrator Einar Turkowski, der das Buch geschrieben und in feinstem Bleistiftstrich illustriert hat, liest und erzählt daraus, und er erklärt anhand mitgebrachter Materialien auch seine Arbeit: Woher kommen die Ideen zu seinen fantasievollen Bildern und Texten, auf welchen Wegen entsteht daraus ein Buch? Die Bibliothekarin erklärt anschließend, wer die Bücher für die Bibliothek auswählt und kauft, wie die Bücher in die Regale kommen und was außer Büchern noch alles in einer Bibliothek angeboten wird.
3.-4. Klasse, Theodor-Heuss-Bibliothek, Hauptstr. 40, 10827 Berlin (Tempelhof-Schöneberg)

18 UHR | ERÖFFNUNG der Ausstellung 10 Jahre Berliner Bücherinseln
Seit Jahren widmet sich der Verein kulturkind der kulturellen Vielfalt im Kinder- und Jugendbuch, um dem weiten Spektrum kultureller Identitäten innerhalb der Gesellschaft gerecht zu werden. Die im Rahmen der 10. Berliner Bücherinseln gezeigte Ausstellung beschreibt die sehr persönlichen Sichten von Künstlerinnen und Künstlern auf Vielfalt: wie sie sich aus dem eigenen Erleben heraus zeigt, wie sie aus einer Begegnung, einer Wahrnehmung oder einer (Kindheits-) Erinnerung heraus erfahren und gesehen wird und wie sie schließlich als Illustration in einem Buch Ausdruck findet. Zur Teilnahme sind Illustratorinnen und Illustratoren aus dem deutschsprachigen Raum eingeladen, die kulturkind seit Jahren verbunden sind.
Dauer: Bis 31. Juli 2019. Rahmenprogramm für Kitagruppen und Schulklassen. Eintritt frei. Öffnungs-zeiten: werktags 11.00 – 19.00 Uhr, samstags 10.00 – 16.00 Uhr. Humboldt-Bibliothek, Karolinenstr. 19, 13507 Berlin.


MITTWOCH, 15. MAI

9 – 12 UHR | BENITA ROTH
Die Autorin und Illustratorin Benita Roth stellt ihr Buch Sibylla und der Tulpenraub – Die wilde Kindheit von Maria Sibylla Merian vor. Nach freiem Erzählen über Maria Sibylla, die als Kind ungeheuer neugierig war und sich für alles interessierte, was krabbelt und fliegt – vielleicht ist sie daher auch Forscherin geworden? -, folgt eine Lesung mit Bilderbuchkino. Anschließend sind die Kinder zu einem kreativen Workshop eingeladen. Benita Roth zeigt ihre Original-Basteleien, die sie für das Buch verwendet hat, dann können die Kinder selbst Fantasie-Insekten basteln und in einer kleinen Schachtel mit nach Hause nehmen. Die Bibliothekarin erklärt, wie die Bücher vom Verlag in die Regale kommen und was außer Büchern noch alles in einer Biblio-thek angeboten wird.
1.-3. Klasse, Zentral- und Landesbibliothek Berlin, Blücherplatz 1, 10961 Berlin (Friedrichshain-Kreuzberg). Kosten je Schüler: 2 Euro für Material

9 – 12 UHR | STEFANIE HARJES
Wie entstehen Träume? Und was passiert mit uns, wenn wir träumen? In dem Buch Der Traumwolf, das die Bilderbuchkünstlerin Stefanie Harjes mit federfeinen Zeichnungen und traumwirbelnden Collagen illustriert hat, können Kinder etwas darüber erfahren: Der Körper ruht sich im Schlaf aus, aber die Gefühle im Kopf bleiben wach und werden zu Geschichten. Nach einer Lesung aus dem Buch, in dem der Junge Elias eine aufregende Nacht erlebt, sind die Teilnehmer zu einem Workshop mit Stefanie Harjes eingeladen, in dem sie ihre eigene Traumwelt malen und basteln können. Die Bibliothekarin erzählt etwas darüber, wer die Bücher für die Bibliothek auswählt und kauft, wie die Bücher in die Regale kommen und was außer Büchern noch alles in einer Bibliothek angeboten wird.
1.-3. Kasse, Mittelpunktbibliothek Köpenick, Alter Markt 2, 12555 Berlin (Treptow-Köpenick), Kosten je Schüler:
2 Euro für Material

10 – 13 UHR | EINAR TURKOWSKI
In dem Bilderbuch Aus dem Schatten trat ein Fuchs erzählt Einar Turkowski von der Reise zweier Tiere, Fuchs und Paradiesvogel, durch die Nacht. Er beschreibt ihren Weg durch Dickicht und Fels, ihre Rast unter schützenden Dornen oder am Ufer eines Sees. Der Illustrator hat das Buch geschrieben und in feinstem Bleistiftstrich illustriert. Nach der Lesung erklärt er anhand mitgebrachter Materialien seine Arbeit: Woher kommen die Ideen zu seinen fantasievollen Bildern und Texten, auf welchen Wegen entsteht daraus ein Buch? Die Buchhändlerin erklärt, auf welchen Wegen ein Buch vom Verlag in die Buchhandlung kommt.
1.-3. Klasse, Buchhandlung Der Buchsegler, Florastr. 88/89, 13187 Berlin (Pankow)

9 – 12 UHR | HANS BALTZER
Der Autor und Illustrator Hans Baltzer lädt ein zu einer spannenden Expedition in die Natur. Das von ihm illustrierte Buch ist voller Dinge, die es zu entdecken lohnt, denn Die Wiese ist nicht nur ein Platz zum Toben, Fußball spielen, Picknicken, Ausruhen und träumen. Sie ist auch Lebensraum für Gräser, Blumen und Kräu-ter, für Käfer, Spinnen, Mäuse und eine Vorratskammer für Vögel. Hans Baltzer liest und erzählt aus dem Buch, und anschließend sind die Kinder zu einem künstlerischen Workshop mit dem Illustrator eingeladen. Die Bibliothekarin zeigt und erklärt anschließend die Bibliothek des Jüdischen Museums Berlin.
1.-3. Klasse, W. M. Blumenthal Akademie (Jüdisches Museum Berlin), Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin (Kreuzberg), Kosten je Schüler: 2 Euro für Material


DONNERSTAG, 16. MAI

9 – 12 UHR | STEFANIE HARJES
Wie entstehen Träume? Und was passiert mit uns, wenn wir träumen? In dem Buch Der Traumwolf, das die Bilderbuchkünstlerin Stefanie Harjes mit federfeinen Zeichnungen und traumwirbelnden Collagen illustriert hat, können Kinder etwas darüber erfahren: Der Körper ruht sich im Schlaf aus, aber die Gefühle im Kopf bleiben wach und werden zu Geschichten. Nach einer Lesung aus dem Buch, in dem der Junge Elias eine aufregende Nacht erlebt, sind die Teilnehmer zu einem Workshop mit Stefanie Harjes eingeladen, in dem sie ihre eigene Traumwelt malen und basteln können. Die Buchhändlerin erklärt außerdem, auf welchen Wegen ein Buch vom Verlag in die Buchhandlung kommt.
1.-3. Klasse, Buchhandlung Der Buchsegler, Florastr. 88/89, 13187 Berlin (Pankow), Kosten je Schüler: 2 Euro für Material

9 – 11 UHR | EINAR TURKOWSKI
In dem Bilderbuch Aus dem Schatten trat ein Fuchs erzählt Einar Turkowski von der Reise zweier Tiere, Fuchs und Paradiesvogel, durch die Nacht. Er beschreibt ihren Weg durch Dickicht und Fels, ihre Rast unter schützenden Dornen oder am Ufer eines Sees. Der Illustrator hat das Buch geschrieben und in feinstem Bleistiftstrich illustriert. Nach der Lesung erklärt er anhand mitgebrachter Materialien seine Arbeit: Woher kommen die Ideen zu seinen fantasievollen Bildern und Texten, auf welchen Wegen entsteht daraus ein Buch? Die Bibliothekarin erzählt etwas darüber, wer die Bücher für die Bibliothek auswählt und kauft, wie die Bücher in die Regale kommen und was außer Büchern noch alles in einer Bibliothek angeboten wird.
1.-3. Klasse, Bezirkszentralbibliothek Philipp Schaeffer, Brunnenstraße 181, 10119 Berlin (Mitte)

9 – 12 UHR | BENITA ROTH
Die Autorin und Illustratorin Benita Roth stellt ihr Buch Sibylla und der Tulpenraub – Die wilde Kindheit von Maria Sibylla Merian vor. Nach freiem Erzählen über Maria Sibylla, die als Kind ungeheuer neugierig war und sich für alles interessierte, was krabbelt und fliegt – vielleicht ist sie daher auch Forscherin geworden? -, folgt eine Lesung mit Bilderbuchkino. Anschließend sind die Kinder zu einem kreativen Workshop eingeladen. Benita Roth zeigt ihre Original-Basteleien, die sie für das Buch verwendet hat, dann können die Kinder selbst Fantasie-Insekten basteln und in einer kleinen Schachtel mit nach Hause nehmen. Die Bibliothekarin erklärt, wie die Bücher vom Verlag in die Regale kommen und was außer Büchern noch alles in einer Biblio-thek angeboten wird.
1.-3. Klasse, Egon-Erwin-Kirsch-Bibliothek, Frankfurter Allee 149, 10365 Berlin (Lichtenberg), Kosten je Schüler:
2 Euro für Materia
l


FREITAG, 17. MAI

9 – 12 UHR, SEBASTIAN MESCHENMOSER
Gleich zwei Bücher wird der Autor und Illustrator Sebastian Meschenmoser vorstellen: Die verflixten 7 Geißlein und Gordon und Tapir. Zu Lesungen aus den Büchern werden Bilder gezeigt und der Illustrator zeichnet am Flipchart. Anschließend sind die Kinder zu einem Zeichenworkshop eingeladen. Und weil es in beiden Büchern um Chaos und Ordnung geht, werden im Workshop Möbel und Gegenstände und Figuren gezeichnet und die Kinder richten damit ein Zimmer ein. Ordentlich oder nicht – das entscheidet jeder selbst! Die Bibliothekarin erklärt, wie die Bücher vom Verlag in die Regale kommen und was außer Büchern noch alles in einer Bibliothek angeboten wird.
1.-3. Klasse, Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek, Bizetstraße 41, 13088 Berlin (Pankow-Weißensee), Kosten je Schüler: 2 Euro für Material

9 – 12 UHR, BARBARA STEINITZ
Die Illustratorin Barbara Steinitz liest und erzählt aus dem Buch Die Blume und der Baum. Anschließend erklärt sie ihre Art, Bücher zu illustrieren: Sie verwendet nicht Stift und Farbe, sondern schwarzes Papier, denn Barbara Steinitz arbeitet mit der ungewöhnlichen Technik der Schattenbilder, in der sie diesen Text, geschrieben von der nicaraguanischen Autorin Gioconda Belli, illustriert hat. Die Kinder haben danach die Gelegenheit, selbst Schattenfiguren zu bauen, mit denen sie auf der Schattenspielbühne experimentieren und kurze, selbst erdachte Szenen spielen können. Die Bibliothekarin erklärt, wie die Bücher vom Verlag in die Regale kommen und was außer Büchern noch alles in einer Bibliothek angeboten wird.
ab Klasse 3, Bibliothek am Luisenbad, Travemünder Str. 2, 13357 Berlin (Mitte/Wedding), Kosten je Schüler: 2 Euro für Material


MONTAG, 20. MAI

10 – 12 UHR, UTE KRAUSE
Die Autorin und Illustratorin Ute Krause liest und erzählt aus ihrem abenteuerlichen Buch Theo und das Geheimnis des schwarzen Raben. Darin geht es um den Jungen Theo, der eines Nachts in ein Piratenschiff steigt, das im Baum vor seinem Fenster vor Anker geht. Er will seinen leiblichen Vater finden, und vielleicht kann ihm die mürrische Thai-Katze dabei helfen. Ute Krause hat die Geschichte auch bebildert und bringt in die Lesung Original-Illustrationen mit. Die Kinder sind zur Diskussion und zu Nachfragen eingeladen; anschließend erklärt die Bibliothekarin, wie die Bücher vom Verlag in die Regale kommen und was außer Büchern noch alles in einer Bibliothek angeboten wird.
4.-5. Klasse, Humboldt-Bibliothek, Karolinenstraße 19, 13507 Berlin (Tegel)

9 – 11 UHR, WIELAND FREUND
Was geschieht, wenn ein Berggeist, der so alt wie die Erde selbst, aus seinem Schlaf erwacht und sich in einer hochtechnisierten Welt wiederfindet? Wieland Freund wird es erzählen. Der in Berlin lebende Autor erweckt mit seiner Figur Krakonos, den einige Leser als Rübezahl kennen, eine alte Sagengestalt zu neuem Leben. Wieland Freund gelingt dank fabelhafter Ideen ein und intensiver Recherche ein grandios erzählter Balanceakt zwischen Großstadt und Natur, Technologie und Mythos, Märchen und Realität. Die Kinder sind zur Diskussion und zu Nachfragen eingeladen; anschließend erklärt die Bibliothekarin, wie die Bücher vom Verlag in die Regale kommen und was außer Büchern noch alles in einer Bibliothek angeboten wird.
5.-6. Klasse, Zentral- und Landesbibliothek Berlin, Blücherplatz 1, 10961 Berlin (Friedrichshain-Kreuzberg).


DIENSTAG, 21. MAI

9 – 12 UHR, REGINA KEHN
In dem Literarischen Kaleidoskop hat die Illustratorin Regina Kehn kurze Texte und Gedichte zusammengetragen und kunstvoll bearbeitet: einzelne Sequenzen, Strophen oder auch nur Sätze, Zeilen oder Verse wurden über mehrere Seiten mit Illustrationen versehen, mit Schrift kombiniert und so neu ins Bild gesetzt. Die Illustratorin gebrauchte hier unterschiedlichste Materialien und Verfahren wie Wasserfarben, Kreide oder Tinte. Während des Workshops zeichnet und erzählt Regna Kehn über die Entstehung des Buches, anschließend sind die Kinder eingeladen, ein Gedicht, welches nicht im Buch steht, zu schreiben und zu zeichnen. Am Ende werden die Ergebnisse zu einem Leporello zusammengefügt.
4.-6. Klasse, W. M. Blumenthal Akademie (Jüdisches Museum Berlin), Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin (Kreuzberg), Kosten je Schüler: 2 Euro für Material

9 – 11 UHR, SILKE LAMBECK
„Otto hat gesagt, wir sind viel zu brav, und seitdem denke ich über das wilde Leben nach.“ Die Autorin Silke Lambeck erzählt in ihrem Buch Mein Freund Otto, das wilde Leben und ich die Geschichte von Matti und Otto, die sehr brav mitten in Berlin leben und sich schon ihr ganzes Leben kennen – minus drei Wochen. Eines Tages beschließen sie, sich zu ändern, denn sie wollen ein wildes Leben leben. Was daraus wohl wird? Nach der Lesung aus dem Buch sind die Kinder zur Diskussion und zu Nachfragen eingeladen. Die Buchhändlerin erklärt außerdem, auf welchen Wegen ein Buch vom Verlag in die Buchhandlung kommt.
5.-6. Klasse, Buchhandlung Purzelbuch, Apostel-Paulus-Str. 5, 10823 Berlin (Tempelhof-Schöneberg)


MITTWOCH, 22. MAI

9 – 12 UHR, REGINA KEHN
In dem Literarischen Kaleidoskop hat die Illustratorin Regina Kehn kurze Texte und Gedichte zusammengetragen und kunstvoll bearbeitet: einzelne Sequenzen, Strophen oder auch nur Sätze, Zeilen oder Verse wurden über mehrere Seiten mit Illustrationen versehen, mit Schrift kombiniert und so neu ins Bild gesetzt. Die Illustratorin gebrauchte hier unterschiedlichste Materialien und Verfahren wie Wasserfarben, Kreide oder Tinte. Während des Workshops zeichnet und erzählt Regna Kehn über die Entstehung des Buches, anschließend sind die Kinder eingeladen, ein Gedicht, welches nicht im Buch steht, zu schreiben und zu zeichnen. Am Ende werden die Ergebnisse zu einem Leporello zusammengefügt.
4.-6. Klasse, Stadtbibliothek Treptow-Köpenick, Michael-Brückner-Str. 9, 12340 Berlin (Treptow-Köpenick). Kosten je Schüler: 2 Euro für Material

9 – 12 UHR, BARBARA STEINITZ
Die Illustratorin Barbara Steinitz liest und erzählt aus dem Buch Die Blume und der Baum. Anschließend erklärt sie ihre Art, Bücher zu illustrieren: Sie verwendet nicht Stift und Farbe, sondern schwarzes Papier, denn Barbara Steinitz arbeitet mit der ungewöhnlichen Technik der Schattenbilder, in der sie diesen Text, geschrieben von der nicaraguanischen Autorin Gioconda Belli, illustriert hat. Die Kinder haben danach die Gelegenheit, selbst Schattenfiguren zu bauen, mit denen sie auf der Schattenspielbühne experimentieren und kurze, selbst erdachte Szenen spielen können. Die Bibliothekarin erklärt, wie die Bücher vom Verlag in die Regale kommen und was außer Büchern noch alles in einer Bibliothek angeboten wird.
ab Klasse 3, Edith-Stein-Bibliothek, Briesingstr. 6, 12307 Berlin (Tempelhof-Schöneberg). Kosten je Schüler: 2 Euro für Material


DONNERSTAG, 23. MAI

9 – 12 UHR, KRISTINA ANDRES
Immer, wenn du wiederkommst ist eine wunderschöne Geschichte über Abschied und Wiederkehr, über Vermissen und Wiedersehensfreude – und über Freundschaft und Vertrauen. Die Autorin und Illustratorin Kristina Andres liest und erzählt aus diesem Buch und beschreibt wie es entstanden ist. Im anschließenden Workshop können die Kinder Traumhäuser aus Papier entwerfen, bedrucken, beschreiben, bemalen, bauen und in den Himmel, zumindest in den Raum hängen. Die Bibliothekarin erklärt anschließend, wie die Bücher vom Verlag in die Regale kommen und was außer Büchern noch alles in einer Bibliothek angeboten wird.
3.-4. Klasse, Humboldt-Bibliothek, Karolinenstraße 19, 13507 Berlin (Tegel)

9 – 12 UHR, SEBASTIAN MESCHENMOSER
Gleich zwei Bücher wird der Autor und Illustrator Sebastian Meschenmoser vorstellen: Die verflixten 7 Geißlein und Gordon und Tapir. Zu Lesungen aus den Büchern werden Bilder gezeigt und der Illustrator zeichnet am Flipchart. Anschließend sind die Kinder zu einem Zeichenworkshop eingeladen. Und weil es in beiden Büchern um Chaos und Ordnung geht, werden im Workshop Möbel und Gegenstände und Figuren gezeichnet und die Kinder richten damit ein Zimmer ein. Ordentlich oder nicht – das entscheidet jeder selbst! Die Bibliothekarin erklärt, wie die Bücher vom Verlag in die Regale kommen und was außer Büchern noch alles in einer Bibliothek angeboten wird.
1.-3. Klasse, Zentral- und Landesbibliothek Berlin, Blücherplatz 1, 10961 Berlin (Friedrichshain-Kreuzberg). Kosten je Schüler: 2 Euro für Material


FREITAG, 24. MAI

9 – 12 UHR, KRISTINA ANDRES
Immer, wenn du wiederkommst ist eine wunderschöne Geschichte über Abschied und Wiederkehr, über Vermissen und Wiedersehensfreude und über Freundschaft und Vertrauen. Die Autorin und Illustratorin Kristina Andres liest und erzählt aus diesem Buch und beschreibt; wie es entstanden ist. Im anschließenden Workshop können die Kinder Traumhäuser aus Papier entwerfen, bedrucken, beschreiben, bemalen, bauen und in den Himmel, zumindest in den Raum hängen. Die Buchhändlerin erklärt, auf welchen Wegen ein Buch vom Verlag in die Buchhandlung kommt.
3.-4. Klasse, Buchhandlung Der Buchsegler, Florastraße 88/89, 13187 Berlin (Pankow)

9 – 11 UHR, RAINER STRECKER
Der Drachenreiter ist zurück! Neunzehn Jahre nach Erscheinen des ersten Drachenreiter-Bandes liegt mit Die Feder eines Greifs endlich ein zweiter Teil vor. Das Hörbuch dazu hat der Schauspieler Rainer Strecker eingelesen und leiht den Figuren Ben, Barnabas und Lung seine Stimme. Zuhörer sind eingeladen zu einer fantastischen Reise für die Ohren, wenn Rainer Strecker mühelos vom tief grollenden Fjordtroll zum lispelnden Winzling Fliegenbein wechselt. Bevor es in die Lesung geht, erklärt die Bibliothekarin, wie ein Hörbuch in die Bibliothek kommt und was außer Büchern noch alles in einer Bibliothek angeboten wird.
5.-6. Klasse, Bezirkszentralbibliothek Philipp Schaeffer, Brunnenstraße 181, 10119 Berlin (Mitte)