Kontakt    Impressum  

Gäste 2017

 

KRISTINA ANDRES (*1971 in Greifswald, Deutschland) studierte zunächst Kunstgeschichte und Literatur in Hamburg. Später wechselte sie an die dortige Hochschule für bildende Künste und legte dort im Fach Freie Kunst mit dem Schwerpunkt Malerei/Zeichnung bei Olav Christopher Jenssen ihr Diplom ab. Seit 2002 ist sie als freischaffende Künstlerin tätig. Ihre zahlreichen Kinderbücher wurden mehrfach ausgezeichnet, so u.a. von der Deutschen Akademie für Kinder- Jugendliteratur. www.kristinaandres.com

© Thomas Gallien


IEVA BABILAITĖ (*1973 in Vilnius, Litauen) absolvierte die Kunstakademie in Vilnius und ist Mitglied bei IBBY und im litauischen Künstlerverband. Sie illustriert und schreibt Kinderbücher, dabei experimentiert sie in ihrer graphischen Arbeit mit vielen neuen Ausdrucksformen. In ihrem letzten Buch „Ich werde fliegen“ (Skrisiu) spielt Ieva Babilaitė mit Gegensätzen einfacher geometrischer Elemente und erreicht dabei eine große erzählerische Tiefe. Ieva Babilaitė gelingt es, eine Geschichte nicht allein durch Worte, sondern durch Kreise, Quadrate, Rechtecke und transparentes, mehrschichtiges Papier beinah physisch spürbar zu machen. ieva.babilaite@gmail.com

© Bart Repko

© Bart Repko


RŪTA BRIEDE (* Lettland)studierte Bühnenbild an der Lettischen Kunstakademie in Riga. Sie arbeitet heute als Grafikdesignerin und als künstlerische Redakteurin einer Bilderbuchserie für Kinder. Ihre Comics erscheinen regelmäßig in einer Comic-Anthologie sowie in internationalen Zeitschriften, darunter Strapazin (Schweiz), FinEst (Finnland) und Crachoir (Frankreich). Die von Rūta Briede gezeichneten Episoden aus dem Alltagsleben gleichen visuellen Versen, ihre Handschrift zeichnet sich durch ihr durchdachtes, mutiges Farbenspektrum aus. In ihren Bildern schafft sie eine Erzählatmosphäre, die die Phantasie anregt und Parallelinterpretationen ermöglicht. http://rutabriede.lv

© Toms Harjo


SIGUTĖ CHLEBINSKAITĖ (*1977 in Kaunas, Litauen) studierte Grafikkunst an der Akademie der schönen Künste in Vilnius und an der Akademie für Kunst, Architektur und Design in Prag. Sie ist Mitglied des Organisationskomitees der Buchmesse Vilnius und künstlerische Direktorin des Verlagshauses der Kunstakademie. Sigutė Chlebinskaitė versteht sich als Buchkünstlerin: Pop-Up-Bücher, Braille und Zeichensprache, handgeschöpftes Papier oder Holzdruck sind nur einige Formate, mit denen sie ihrer Arbeit Ausdruck verleiht. Dabei interpretiert sie in ihrer bildnerischen Herangehensweise die Tradition osteuropäischer Gestaltungskunst neu. Zahlreiche Auszeichnungen spiegeln ihr großes Engagement für die Vermittlung von Literatur und Lesekultur wieder. sigute@gmail.com

© privat


KESTUTIS KASPARAVIČIUS (*1954 in Aukštadvaris, Litauen) ist einer der populärsten Illustratoren Litauens. Er studierte zunächst Musik mit dem Schwerpunkt Chorleitung an der Kunstakademie M. K. Čiurlionis und wechselte später zur bildenden Kunst an die Akademie der schönen Künste in Vilnius. Seit 1984 arbeitet er als Illustrator, mehr als 60 Bücher sind von ihm bebildert und in 26 Sprachen übersetzt. Die Aquarelle von Kęstutis Kasparavičius zeichnen sich durch sanfte, melancholisch wirkende Farben, Liebe zum Detail, feinen Humor und einfallsreiche Kompositionen aus, seine künstlerischen Arbeit zeigt Nähe zur Wirklichkeit und zugleich viel Phantasie: Tiere und Gegenstände sind vermenschlicht und agieren überraschend eigensinnig. www.kestutiskasparavicius.com

© Siguté Chlebinskaité


REGINA KEHN (*1962, Hamburg, Deutschland) studierte in Hamburg an der Fachhochschule für Gestaltung und arbeitet seit ihrem Diplom als freiberufliche Illustratorin im Kinder- und Jugendbuch. Die vielseitige Künstlerin hat Bilderbücher, Titelgestaltungen und Innenillustrationen für zahlreiche Autoren erstellt, u.a. für Michael Ende, Cornelia Funke, Jo Pestum, Otfried Preußler, Polly Horvath und vielen mehr. Für ihre künstlerische Arbeit wurde sie mehrfach ausgezeichnet, unter anderem für Freunde der Nacht mit dem Rattenfänger-Literaturpreis 2016. www.reginakehn.de

© anjazwei.de


UTE KRAUSE (*1960 in Berlin, Deutschland) wuchs u.a. in der Türkei, Nigeria, Indien und den USA auf. An der Berliner Kunsthochschule studierte sie Visuelle Kommunikation, in München Film und Fernsehspiel. Ute Krause ist als Schriftstellerin, Illustratorin, Drehbuchautorin und Regisseurin tätig. Sie hat zahlreiche Bilder- und Kinderbücher veröffentlicht, die in viele Sprachen übersetzt und für das Fernsehen verfilmt wurden. Ute Krause wurde für ihre Arbeit u.a. von der Stiftung Buchkunst ausgezeichnet und für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. www.ute-krause.com

Ute Krause

© Thomasz Poslada


REGINA LUKK-TOOMPERE (*1953 in der Verbannung in Oblast Archangelsk, Russland) studierte Buchgestaltung und Illustration an der Abteilung für Grafikdesign an der Estnischen Kunstakademie. Seit ihrem Abschluss 1981 hat sie mehr als 70 Bücher, eigene Poster, Postkarten und Zeitschriften illustriert. Ihre Arbeiten werden in den Sammlungen des Estnischen Kunstmuseums, der Estnischen Nationalbibliothek und zahlreichen Privatsammlungen gezeigt. Regina Lukk-Toompere arbeitet ihre Aquarelle mehrschichtig, mit klaren Umrissen, sichtlich von der Grafikkunst beeinflusst. Dabei erfindet sie immer wieder neue Ausdrucksformen: Neben der Aquarell- und Zeichentechnik arbeitet sie seit einigen Jahren mit Collagen, die ihre Illustrationen realistisch und gleichzeitig einzigartig verträumt aussehen lassen. reginalukk@gmail.com

© Nationalbibliothek Lettland


ANITA PAEGLE (*1956 in Riga, Lettland) studierte Grafikkunst an der Lettischen Kunstakademie und begann mit der Buchillustration, als sie Mitte zwanzig war. Bisher hat sie mehr als 40 Kinderbücher illustriert, und sie bildet Buchillustratoren an der Kunstakademie in Lettland aus. Anita Paegle arbeitet in der Aquarelltechnik, dabei übermalt sie ihre Motive mitunter vier- bis sechsmal, um die gewünschte Intensität der Farbe zu erlangen. Sie benutzt kleinste Pinselgrößen und bevorzugt eine äußerst filigrane, punktuelle Technik. Dies erfordert Zeit, daher kann die Fertigstellung einer Illustration einige Monaten dauern. Anita Paegle illustriert außerdem Kinderjournale und zeigt ihre Arbeiten regelmäßig in Ausstellungen. http://anitapaegle.com

anita paegle

© Didzis Grodzs


JURIS PETRAŠKEVIČS (*1953 in Riga, Lettland) studierte Grafik an der lettischen Kunstakademie in Riga, lehrt dort an der Abteilung für grafische Kunst und ist künstlerischer Direktor beim Verlag Neptuns. Er ist Grafiker, Maler und Illustrator, zeichnet Trickfilme und entwirft Münzen. Mit über 15 Einzelausstellungen wurde er vielfach für seine künstlerische Arbeit in Lettland und im Ausland ausgezeichnet. Seit 1980 arbeitet Juris Petraškevičs als Designer und Illustrator in der Buchbranche. Seine Arbeiten zeichnen sich durch vor allem durch phantasievolle, farbenfrohe Aquarelle und dynamische Zeichnungen aus. www.jurispetraskevics.com

Juris Petrascevics (c) Vladislavs Proškins, F64 Photo Agency

© Vladislavs Proškins, F64 Photo Agency


ULLA SAAR (* 1975 in Tallinn, Estland) ist Grafikerin, Illustratorin und Designerin. Sie studierte Produktdesign an der Estnischen Kunstakademie und an der Aalto Universität in Finnland. Seit 1993 arbeitet Ulla Saar als Designerin in einem Architekturbüro, außerdem gestaltet sie Bücher, Illustrationen für Zeitschriften, Postkarten, Kalender und dreht Musikvideos, seit einigen Jahren illustriert sie auch Kinderbücher. Ihre Arbeiten wurden mit dem Preis des Verbands estnischer Grafikdesigner für junge Illustratoren und dem Sonderpreis des Estnischen Kinderliteraturzentrums ausgezeichnet. Stets hat sie den Kopf voller Ideen – und immer einen Stift in der Hand. www.ullasaar.net

© Sigrid Viir


KERTU SILLASTE (*1973 in Tallin, Estland) studierte Textildesign an der Estnischen Kunstakademie Tallin und Wandteppichkunst an der École Supérieure des Arts Appliqués Duperré in Paris. 2008 begann sie ihre Karriere als Buchillustratorin für die estnische Kinderzeitschrift Täheke. Seitdem hat sie sich mit der Gestaltung zahlreicher Kinderbücher ein großes Renommee in Estland erarbeitet. Ihre Arbeiten legt sie zunächst per Hand an, anschließend werden sie digital coloriert. Immer wieder probiert sie auch Neues: Ihre zuletzt veröffentlichten Bücher illustrierte sie ausschließlich in Form von Collagen. Neben ihrer Arbeit als Illustratorin unterrichtet Kertu Sillaste Kunst am Estnischen Kinderliteraturzentrum. http://kertu.panwagen.ee

© Daiva Daniel


PIOTR SOCHA (*1966 in Warschau, Polen) wuchs als Sohn eines Imkers mit Bienen auf. Nach seinem Studium an der  Akademie der Bildenden Künste in Warschau betätigte er sich als Illustrator für diverse bekannte polnische Zeitungen und Zeitschriften und illustrierte zahlreiche Bücher. Heute ist er einer der beliebtesten Cartoonisten Polens. Sein Buch „Bienen“ wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2017 nominiert und vielfach ausgezeichnet, u.a. vom österreichischen Wissenschaftsministerium als Wissenschaftsbuch des Jahres.  www.piotrsocha.pl

Piotr Socha

© Grazyna Gorecka


BARBARA STEINITZ (*1978 in Freiburg, Deutschland) studierte Kommunikationsdesign und Illustration an der HBKsaar in Saarbrücken und an der Escola Massana in Barcelona. Sie ist freiberufliche Illustratorin und Autorin – aber auch Figurenspielerin: Mit ihren Papiertheaterstücken und Workshops tourt sie seit 2009 durch die Welt. Im selben Jahr erschien ihr erstes Bilderbuch unter dem Titel Schnurzpiepegal. Für ihre künstlerische Arbeit wurde sie mehrfach ausgezeichnet, unter anderem für ihre Scherenschnitt-Illustrationen zu Rosie und der Urgroßvater mit dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis. www.barbara-steinitz.de

© Barbara Steinitz