Kontakt    Impressum  

Programm

 


Herzlich willkommen zu den 9. Berliner Bücherinseln!

Zehn Tage lang sind herausragende Autor*innen und Illustrator*innen aus Deutschland und Georgien bei den 9. Berliner Bücherinseln zu Gast. In einem vielseitigen Programm werden sie sich und ihr Werk präsentieren und ihr Land und ihre Kultur vorstellen. Begleitend zu dem Veranstaltungsprogramm, in dessen Mittelpunkt Lesungen und Workshops für Schulklassen stehen, zeigen wir in der Humboldt-Bibliothek Tegel die große Ausstellung „Mein Bild von Georgien“ und in der Buchhandlung ocelot in Berlin-Mitte eine Ausstellung von zeitgenössischer gerogischer Bilderbuch-Illustration und die dazugehörAigen Bilderbücher.

kulturkind setzt sich für den gleichberechtigten und barrierearmen Zugang zu kultureller Bildung ein. Aus diesem Grund ist die Teilnahme für Schulklassen an unseren Veranstaltungen kostenfrei.

Bitte verwenden Sie zur Anmeldung das hinterlegte Anmeldeformular.

 

DIENSTAG, 29. MAI

19 UHR, ERÖFFNUNGSFEIER BERLINER BÜCHERINSELN
Feierliche Eröffnung der 9. Berliner Bücherinseln in Anwesenheit der georgischen Künstler*innen. Nach den Begrüßungen folgt eine Podiumsdiskussion mit georgischen und deutschen Festivalgästen.
Anmeldung unter info@kulturkind-berlin.de.
Humboldt-Bibliothek, Karolinenstraße 19, 13507 Berlin (Reinickendorf)

 

Im Rahmen der Eröffnungsfeier:
VERNISSAGE „MEIN BILD VON GEORGIEN“
Zwölf herausragende georgische Illustrator*innen reflektieren bildkünstlerisch über ein Land und seine Kultur. Entstanden sind äußerst  tiefgründige, vielfältige, bewegende und faszinierende Darstellungen, die zeigen, wie das kulturelle Umfeld in der künstlerischen Arbeit Ausdruck findet. In „Mein Bild von Georgien“ sind erstmals nahmhafte Illustrator*innen Georgiens in einer gemeinsamen Ausstellung außerhalb des Landes zu sehen. Die Ausstellung in der Humboldt-Bibliothek ist eine Vor-Premiere zur Frankfurter Buchmesse, wo Georgien in diesem Jahr die Ehrengastrolle innehat.
Dauer der Ausstellung: bis 31. Juli 2018. Rahmenprogramm für Kitagruppen und Schulkassen. Eintritt frei. Öffnungszeiten: werktags 11.00 – 19.00 Uhr, samstags 10.00 – 14.00 Uhr.
Humboldt-Bibliothek, Karolinenstraße 19, 13507 Berlin (Reinickendorf)

 

MITTWOCH, 30. MAI 

9 – 12 UHR, TATIA NADAREISCHWILI
Die georgische Illustratorin Tatia Nadareischwili liest und erzählt aus ihrem Bilderbuch ძილი ნებისა (Schlaf gut). Das Buch ist zweisprachig georgisch-deutsch erschienen und erzählt von einem Jungen, der nicht schlafen kann und auf seinem Spaziergang durch die Nacht viele Tiere um Rat fragt. Nach der Lesung sind die Kinder zu einem künstlerischen Workshop eingeladen, in dem sie in Drucktechnik Tierbilder herstellen, die zu einem oder mehreren Leporellos zusammengefügt werden.
1.-3. Klasse, zweisprachig georgisch-deutsch,
Edith-Stein-Bibliothek, Briesingstr. 6, 12307 Berlin (Tempelhof-Schöneberg)

 

9 – 12 UHR, EKA TABLIASCHWILI
Die Illustratorin Eka Tabliaschwili aus Georgien liest und erzählt aus dem Bilderbuch პატარა ობობას საათი (Die kleine Spinne und die Uhr), das sie geschrieben und illustriert hat. Die Kinder erfahren, dass auch kleine Spinnen morgens aufstehen müssen, frühstücken (am liebsten Fliegensuppe), sich die Zähne putzen, Haare kämmen, in die Schule gehen – und das alles zu einer bestimmten Uhrzeit. In dem anschließenden kreativen Workshop werden Spinnen-Uhren gebastelt, und die Kinder erlernen Buchstaben aus dem georgischen Alphabet.
1.-3. Klasse, zweisprachig georgisch-deutsch, W. M. Blumenthal Akademie (Jüdisches Museum Berlin), Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin (Kreuzberg)

 

9 – 12 UHR, ANA CHUBINIDZE
Die georgische Trickfilmkünstlerin und Illustratorin Ana Chubinidze stellt das von ihr geschriebene und illustrierte Bilderbuch ფრენცის სასადილო (Franzy`s Suppenküche) vor. Die Kinder lernen die kleine Häsin Franzy kennen, die für ihr Leben gern schmackhafte Suppen kocht. Eines Tages entschließt sie sich, ihren Planeten zu verlassen, um auch die Bewohner anderer Planeten mit ihren Suppen glücklich zu machen. Nach einer Einführung in die Pop-up Technik sind die Kinder zu einem kreativen Workshop eingeladen, in dem sie eine eigene kleine Geschichte in Pop-up gestalten.
3.-5. Klasse, zweisprachig georgisch-deutsch,
Mittelpunktbibliothek Köpenick, Alter Markt 2, 12555 Berlin (Treptow-Köpenick)

 

9 – 12 UHR, ELENE CHICHASCHWILI
Die Illustratorin Elene Chichaschwili aus Georgien liest und erzählt aus ihrem Bilderbuch სასახლე (Das Häuschen). In dieser Geschichte leben viele Tiere miteinander unter einem Dach: Eine Fliege, eine Mücke, ein Frosch, eine Maus, ein Hase, ein Fuchs und ein Wolf. Als eines Morgens auch der Bär einziehen möchte, müssen die Freunde sich etwas einfallen lassen… Nach der Lesung sind die Kinder zu einem kreativen Workshop eingeladen, in dem sie zunächst eine kleine Geschichte erfinden und dann dazu ein Büchlein basteln und illustrieren.
3.-4. Klasse, zweisprachig georgisch-deutsch,
Stadtbibliothek Treptow-Köpenick, Michael-Brückner-Str. 9, 12340 Berlin (Treptow-Köpenick)

 

9 – 12 UHR, GIO JINCHARADZE
Der georgische Autor und Illustrator Gio Jincharadze stellt seine Märchensammlung ზღაპრების ატლასი (Der Märchenatlas) vor. In diesem Atlas hat er zwölf deutsche und georgische Märchen in jeweils einer Illustration dargestellt. Man kann sich nun jedes Märchenbild einzeln anschauen oder aber alle Bilder aneinanderreihen und daraus ein großes Märchen gestalten. Nachdem Gio eines der Märchen vorgelesen und seine Arbeit daran erklärt hat, sind die Kinder zu einem künstlerischen Workshop eingeladen, in dem sie sich ihre Lieblingsmärchen aussuchen und gemeinsam mit dem Illustrator bildhaft nacherzählen.
5.-6. Klasse, zweisprachig georgisch-deutsch,
Zentral- und Landesbibliothek Berlin, Blücherplatz 1, 10961 Berlin (Friedrichshain-Kreuzberg)

 

DONNERSTAG, 31. MAI

9 – 12 UHR, TATIA NADAREISCHWILI
Die georgische Illustratorin Tatia Nadareischwili liest und erzählt aus ihrem Bilderbuch ძილი ნებისა (Schlaf gut). Das Buch ist zweisprachig georgisch-deutsch erschienen und erzählt von einem Jungen, der nicht schlafen kann und auf seinem Spaziergang durch die Nacht viele Tiere um Rat fragt. Nach der Lesung sind die Kinder zu einem künstlerischen Workshop eingeladen, in dem sie in Drucktechnik Tierbilder herstellen, die zu einem oder mehreren Leporellos zusammengefügt werden.
1.-3. Klasse, zweisprachig georgisch-deutsch,
Humboldt-Bibliothek, Karolinenstraße 19, 13507 Berlin (Reinickendorf)

 

9 – 12 UHR, EKA TABLIASCHWILI
Die Illustratorin Eka Tabliaschwili aus Georgien liest und erzählt aus dem Bilderbuch პატარა ობობას საათი (Die kleine Spinne und die Uhr), das sie geschrieben und illustriert hat. Die Kinder erfahren, dass auch kleine Spinnen morgens aufstehen müssen, frühstücken (am liebsten Fliegensuppe), sich die Zähne putzen, Haare kämmen, in die Schule gehen – und das alles zu einer bestimmten Uhrzeit. In dem anschließenden kreativen Workshop werden Spinnen-Uhren gebastelt, und die Kinder erlernen Buchstaben aus dem georgischen Alphabet.
1.-3. Klasse, zweisprachig georgisch-deutsch,
Egon-Erwin-Kirsch-Bibliothek, Frankfurter Allee 149, 10365 Berlin (Lichtenberg)

 

9 – 12 UHR, ANA CHUBINIDZE
Die georgische Trickfilmkünstlerin und Illustratorin Ana Chubinidze stellt das von ihr geschriebene und illustrierte Bilderbuch ფრენცის სასადილო (Franzy`s Suppenküche) vor. Die Kinder lernen die kleine Häsin Franzy kennen, die für ihr Leben gern schmackhafte Suppen kocht. Eines Tages entschließt sie sich, ihren Planeten zu verlassen, um auch die Bewohner anderer Planeten mit ihren Suppen glücklich zu machen. Nach einer Einführung in die Pop-up Technik sind die Kinder zu einem kreativen Workshop eingeladen, in dem sie eine eigene kleine Geschichte in Pop-up gestalten.
3.-5. Klasse, zweisprachig georgisch-deutsch,
Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek, Bizetstraße 41, 13088 Berlin (Pankow-Weißensee)

 

9 – 12 UHR, ELENE CHICHASCHWILI
Die Illustratorin Elene Chichaschwili aus Georgien liest und erzählt aus ihrem Bilderbuch სასახლე (Das Häuschen). In dieser Geschichte leben viele Tiere miteinander unter einem Dach: Eine Fliege, eine Mücke, ein Frosch, eine Maus, ein Hase, ein Fuchs und ein Wolf. Als eines Morgens auch der Bär einziehen möchte, müssen die Freunde sich etwas einfallen lassen… Nach der Lesung sind die Kinder zu einem kreativen Workshop eingeladen, in dem sie zunächst eine kleine Geschichte erfinden und dann dazu ein Büchlein basteln und illustrieren.
3.-4. Klasse, zweisprachig georgisch-deutsch,
Edith-Stein-Bibliothek, Briesingstr. 6, 12307 Berlin (Tempelhof-Schöneberg)

 

9 – 12 UHR, GIO JINCHARADZE
Der georgische Autor und Illustrator Gio Jincharadze stellt seine Märchensammlung ზღაპრების ატლასი (Der Märchenatlas) vor. In diesem Atlas hat er zwölf deutsche und georgische Märchen in jeweils einer Illustration dargestellt. Man kann sich nun jedes Märchenbild einzeln anschauen oder aber alle Bilder aneinanderreihen und daraus ein großes Märchen gestalten. Nachdem Gio eines der Märchen vorgelesen und seine Arbeit daran erklärt hat, sind die Kinder zu einem künstlerischen Workshop eingeladen, in dem sie sich ihr Lieblingsmärchen aussuchen und gemeinsam mit dem Illustrator bildhaft nacherzählen.
5.-6. Klasse, zweisprachig georgisch-deutsch,
Theodor-Heuss-Bibliothek, Hauptstr. 40, 10827 Berlin (Tempelhof-Schöneberg)

 

19 UHR, MEET & GREET THE ARTISTS
Die Buchhandlung „ocelot“ und kulturkind e.V. laden zum Meet & Greet mit den georgischen Illustrator*innen der Berliner Bücherinseln ein. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird eine Ausstellung von 15 Illustrator*innen über zeitgenössische georgische Bilderbuchillustration und die dazugehörigen Bilderbücher eröffnet.
Arbeiten von: Tako Bakradze, Ruslan Beridze, Elene Chichashvili, Khatia Chitorelidze, Eliso Chubinishvili, Ana Chubinidze, Sonia Eliashvili, Eto Grzirishvili, Gio Jincharadze, Sophia Kirtadze, Levan Kvaratskhelia, Natia Kvaratskhelia, Zura Mchedlishvili, Tatia Nadareishvili, Eka Tabliashvili.
ocelot, Brunnenstraße 181, 10119 Berlin. Anmeldung erwünscht unter mcp@ocelot.de

 

FREITAG, 1. JUNI

9 – 12 UHR, TATIA NADAREISCHWILI
Die georgische Illustratorin Tatia Nadareischwili liest und erzählt aus ihrem Bilderbuch ძილი ნებისა (Schlaf gut). Das Buch ist zweisprachig georgisch-deutsch erschienen und erzählt von einem Jungen, der nicht schlafen kann und auf seinem Spaziergang durch die Nacht viele Tiere um Rat fragt. Nach der Lesung sind die Kinder zu einem künstlerischen Workshop eingeladen, in dem sie in Drucktechnik Tierbilder herstellen, die zu einem oder mehreren Leporellos zusammengefügt werden.
1.-3. Klasse, zweisprachig georgisch-deutsch,
Zentral- und Landesbibliothek Berlin, Blücherplatz 1, 10961 Berlin (Friedrichshain-Kreuzberg)

 

9 – 12 UHR, EKA TABLIASCHWILI
Die Illustratorin Eka Tabliaschwili aus Georgien liest und erzählt aus dem Bilderbuch პატარა ობობას საათი (Die kleine Spinne und die Uhr), das sie geschrieben und illustriert hat. Die Kinder erfahren, dass auch kleine Spinnen morgens aufstehen müssen, frühstücken (am liebsten Fliegensuppe), sich die Zähne putzen, Haare kämmen, in die Schule gehen – und das alles zu einer bestimmten Uhrzeit. In dem anschließenden kreativen Workshop werden Spinnen-Uhren gebastelt, und die Kinder erlernen Buchstaben aus dem georgischen Alphabet.
1.-3. Klasse, zweisprachig georgisch-deutsch,
Bezirkszentralbibliothek Philipp Schaeffer, Brunnenstraße 181, 10119 Berlin (Mitte)

 

9 – 12 UHR, ANA CHUBINIDZE
Die georgische Trickfilmkünstlerin und Illustratorin Ana Chubinidze stellt das von ihr geschriebene und illustrierte Bilderbuch ფრენცის სასადილო (Franzy`s Suppenküche) vor. Die Kinder lernen die kleine Häsin Franzy kennen, die für ihr Leben gern schmackhafte Suppen kocht. Eines Tages entschließt sie sich, ihren Planeten zu verlassen, um auch die Bewohner anderer Planeten mit ihren Suppen glücklich zu machen. Nach einer Einführung in die Pop-up Technik sind die Kinder zu einem kreativen Workshop eingeladen, in dem sie eine eigene kleine Geschichte in Pop-up gestalten.
3.-5. Klasse, zweisprachig georgisch-deutsch,
Humboldt-Bibliothek, Karolinenstraße 19, 13507 Berlin (Reinickendorf)

 

9 – 12 UHR, ELENE CHICHASCHWILI
Die Illustratorin Elene Chichaschwili aus Georgien liest und erzählt aus ihrem Bilderbuch სასახლე (Das Häuschen). In dieser Geschichte leben viele Tiere miteinander unter einem Dach: Eine Fliege, eine Mücke, ein Frosch, eine Maus, ein Hase, ein Fuchs und ein Wolf. Als eines Morgens auch der Bär einziehen möchte, müssen die Freunde sich etwas einfallen lassen… Nach der Lesung sind die Kinder zu einem kreativen Workshop eingeladen, in dem sie zunächst eine kleine Geschichte erfinden und dann dazu ein Büchlein basteln und illustrieren.
3.-4. Klasse, zweisprachig georgisch-deutsch,
W. M. Blumenthal Akademie (Jüdisches Museum Berlin), Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin (Kreuzberg)

 

SAMSTAG, 2. JUNI

13 – 17 UHR, FAMILIENTAG IN DER ZENTRAL- UND LANDESBIBLIOTHEK BERLIN
Ein buntes Programm für Familien und Literaturinteressierte zum Festival der 9. Berliner Bücherinseln, darunter Lesungen, Bilderbuchkino und Büchertisch. Die anwesenden Künstler*innen aus Georgien leiten kreative Workshops für Kinder von 5 – 12 Jahren. Ein Büchertisch zeigt ausgewählte Bilderbücher aus Georgien, dem diesjährigen Ehrengast der Berliner Bücherinseln.
Für die ganze Familie. Die Workshop-Teilnahme ist kostenlos. Detailliertes Programm folgt in Kürze.
Zentral- und Landesbibliothek Berlin (Kinder- und Jugendbibliothek), Blücherplatz 1, 10961 Berlin (Friedrichshain-Kreuzberg)

 

MONTAG, 4. JUNI

9 – 12 UHR, BENITA ROTH
Die Autorin und Illustratorin Benita Roth stellt ihr Buch Sibylla und der Tulpenraub – Die wilde Kindheit von Maria Sibylla Merian vor. Das Buch erzählt aus der Kindheit der berühmten Naturforscherin und Künstlerin Maria Sibylla Merian. Nach freiem Erzählen über Maria Sibylla Merian folgt eine Lesung als Bilderbuchkino. Anschließend sind die Kinder zu einem kreativen Workshop eingeladen. Benita Roth zeigt ihre Original-Basteleien, die sie für das Buch verwendet hat, dann können die Kinder selbst Fantasie-Insekten basteln und in einer kleinen Schachtel mit nach Hause nehmen.
1.-3. Klasse, Zentral- und Landesbibliothek Berlin, Blücherplatz 1, 10961 Berlin (Fr.-Kreuzberg)

 

9 – 12 UHR, SEBASTIAN MESCHENMOSER
Gleich zwei lustge Bücher wird der Autor und Illustrator Sebastian Meschenmoser vorstellen: Die verflixten 7 Geißlein und Gordon und Tapir. Zu Lesungen aus den Büchern werden Bilder gezeigt und der Illustrator zeichnet am Flipchart. Anschließend sind die Kinder zu einem Zeichenworkshop eingeladen. Und weil es in beiden Büchern um Chaos und Ordnung geht, werden im Workshop Möbel und Gegenstände und Figuren gezeichnet und die Kinder richten damit ein Zimmer ein. Ordentlich oder nicht – das entscheidet ihr selbst!
1.-3. Klasse, Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek, Bizetstraße 41, 13088 Berlin (Pankow-Weißensee)

 

9 – 11 UHR, TOBIAS SCHEFFEL
Der Übersetzer Tobias Scheffel liest und erzählt aus dem von ihm übersetzten Buch Tobie Lolness und spricht über seine Arbeit als literarischer Übersetzer. Woran erkennt man, dass ein Buch übersetzt wurde, was bedeutet es, in zwei Sprachen – z.B. im Französischen und im Deutschen – zuhause zu sein? Über diese und andere Fragen zum literarischen Übersetzen kann ausgiebig diskutiert werden. Anschließend erklärt die Buchhändlerin den Weg des Buches vom Verlag in die Buchhandlung.
4.-6. Klasse, Buchhandlung Der Buchsegler, Florastr. 88/89, 13187 Berlin (Pankow)

 

DIENSTAG, 5. JUNI

9 – 11 UHR, BARBARA STEINITZ
Die Illustratorin Barbara Steinitz liest ihr Buch Die Blume und der Baum vor, in dem auf poetische Weise erzählt wird, wie der alte Baum und die wunderschön blühende Bougainvillea zusammenleben. Anschließend gibt die Künstlerin einen Einblick in die ungewöhnliche Technik der Schattenbilder, mit der sie den Text der nicaraguanischen Autorin Gioconda Belli illustriert hat. Die Kinder haben danach die Gelegenheit, unter Anleitung von Barbara Stenitz  selbst Schattenfiguren zu bauen, mit denen sie auf der Schattenspielbühne experimentieren und kurze, selbst erdachte Szenen spielen können.
4.-6. Klasse, Bezirkszentralbibliothek Philipp Schaeffer, Brunnenstraße 181, 10119 Berlin (Mitte)

 

9 – 11 UHR, TOBIAS SCHEFFEL
Der Übersetzer Tobias Scheffel liest und erzählt aus dem von ihm übersetzten Buch Tobie Lolness und spricht über seine Arbeit als literarischer Übersetzer. Woran erkennt man, dass ein Buch übersetzt wurde, was bedeutet es, in zwei Sprachen – z.B. im Französischen und im Deutschen – zuhause zu sein? Über diese und andere Fragen zum literarischen Übersetzen kann ausgiebig diskutiert werden. Anschließend lernen die Kinder den Verlag Klaus Wagenbach kennen.
4.-6. Klasse, Verlag Klaus Wagenbach, Emser Straße 40/41, 10719 Berlin (Charlottenburg-Wilmersdorf)

 

MITTWOCH, 6. JUNI

9 – 12 UHR, BENITA ROTH
Die Autorin und Illustratorin Benita Roth stellt ihr Buch Sibylla und der Tulpenraub – Die wilde Kindheit von Maria Sibylla Merian vor. Das Buch erzählt aus der Kindheit der berühmten Naturforscherin und Künstlerin Maria Sibylla Merian. Nach freiem Erzählen über Maria Sibylla Merian folgt eine Lesung als Bilderbuchkino. Anschließend sind die Kinder zu einem kreativen Workshop eingeladen. Benita Roth zeigt ihre Original-Basteleien, die sie für das Buch verwendet hat, dann können die Kinder selbst Fantasie-Insekten basteln und in einer kleinen Schachtel mit nach Hause nehmen.
1.-3. Klasse, Mittelpunktbibliothek Köpenick, Alter Markt 2, 12555 Berlin (Treptow-Köpenick)

 

DONNERSTAG, 7. JUNI

9 – 12 UHR, KITTY KAHANE
Die Illustratorin Kitty Kahane liest und erzählt aus dem Buch Auf der Arche ist der Jaguar Vegetarier. Sie erklärt ihre bildkünstlerische Arbeit und zeigt einige ihre eigenen Arbeiten, dann sprechen Kinder und Künstlerin über die Arche. Schließlich sind die Kindern zu einem kreativen Workshop eingeladen, in dem sie ihre eigene große Arche mit allen Tieren darin malen.
1.-4. Klasse, Theodor-Heuss-Bibliothek, Hauptstr. 40, 10827 Berlin (Tempelhof-Schöneberg)

 

FREITAG, 8. JUNI

9 – 12 UHR, SONJA DANOWSKI
Die Illustratorin und Autorin Sonja Danowski liest und erzählt aus ihrem Bilderbuch Kleine Nachtkatze und erklärt ihre bildkünstlerische Arbeitsweise. Anschließend sind die Kinder zu Diskussion und Nachfragen eingeladen. Es folgt ein kreativer Workshop, in dem die Kinder eine Katze an ihrem Lieblingsplatz in einem gemütlichen Zimmer malen. Die Kinder lernen, auf besonders fantasievolle Details zu achten, die zur Raumatmosphäre beitragen.
3.-4 Klasse, Bezirkszentralbibliothek Philipp Schaeffer, Brunnenstraße 181, 10119 Berlin (Mitte)